Selbstverteidigung

Ein wirkungsvolles Spektrum an Abwehr-, Schlag- und Tritttechniken sowie  Befreiungstechniken und Fixierungen (Hebel) sowie einfache Würfe, Fußfeger und Fallschule werden gelehrt.

 

Es werden die lange, mittlere und kurze Distanz sowie die Befreiung aus dem Boden abgedeckt.

Es wird großer Wert auf die körperliche und geistige Verfassung der Sportler gelegt,

denn Schnelligkeit, Reaktion, Schlagkraft und natürlich der Durchhaltewillen verbessern die Wehrhaftigkeit in einer Notlage enorm.

 

Konditionstraining und Schnellkrafttraining gehören ebenfalls zur Selbstverteidigung.

Neben den genannten körperlichen und geistigen Fähigkeiten gehen wir beim Unterricht der Selbstverteidigung auf die präventiven und psychologischen Elemente einer Auseinandersetzung ein.