Taekwondo

TaekwonDo ist eine waffenlose Kampfkunst aus Korea. Ist gibt derzeit unzählige Verbände und eigenständig arbeitende Schulen in Deutschland und Weltweit. Ich betreibe und vertrete den Taekwondo Stil so wie er offiziell derzeit in Korea gelehrt wird. Organisiert in der World Taekwondo Federation kurz WTF genannt. Dies ist der größte Taekwondo Verband der Welt mit weit über 200 Mitgliedsländern und der einzig anerkannte olympische Verband.  Das Herz des modernen Taekwondo liegt mitten im Zentrum von Seoul, genannt Kukkiwon. Hier wird Taekwondo gepflegt und weiterentwickelt, Trainer ausgebildet und Danprüfungen anerkannt.

 

Hier eine kurze Einführung zum Kukkiwon:

 

Die Geschichte und Zukunft des Taekwondo - Kukkiwon, Mittelpunkt der Taekwondo - Welt.

Kukkiwon hat als Taekwondo - Hauptquartier das Taekwondo als führende Kampfkunst zu neuer Blüte geführt, indem es seit seiner Gründung im Jahre 1972 Taekwondo weltweit verbreitet hat.

Die Grundlage für die Globalisierung des Taekwondo setzte es mit der Durchführung der ersten Taekwondo - Weltmeisterschaft und der Gründung der World Taekwondo Federation (WTF) im Jahre 1973.

1978 schaffte Kukkiwon es schließlich das Taekwondo zu vereinigen, indem es zehn verschiedene Taekwondo - Kwans integrierte:

Chung Do Kwan, Moo Duk Kwan, Jido Kwan, Song Moo Kwan, Chang Moo Kwan, Kang Duk Won, Jung Do Kwan, Oh Do Kwan, Han Moo Kwan und Kwan Li Kwan.

Kukkiwon fuhr nach der Gründung des WTF und nach der Ersten Taekwondo - Weltmeisterschaft fort, den Geist und die technischen Fähigkeiten des Taekwondo zu kultivieren. Es organisierte ein Kukkiwon Taekwondo Demonstrationsteam im Jahr 1974 und ließ es weltweit reisen, um den Geist und die technischen Fähigkeiten des Taekwondo vorzustellen und zu verbreiten. Weiterhin betrieb Kukkiwon aktiv Werbung für die Taekwondo Kampfkunst, indem es auf anderen Kontinenten Tourneen für Poomsae Training, Internationale Seminare und akademische Austausche wie etwa das World Taekwondo Leaders Forum abhielt.

Es schickte 33 Taekwondo Lehrer in 32 unterentwickelte Länder in einer Kraftanstrengung, um den Wert und Einfluss des Taekwondo weiter wachsen zu lassen. Und Kukkiwon fördert und diversifiziert im Taekwondo Freundschaftstrainingsprogramm seine Pläne, Taekwondo weiter zu expandieren und zu globalisieren.

Solche Bemühungen sind nützlich, um Taekwondo als offizielle olympische Sportart zu registrieren und seine Stellung als wahrer olympischer Sport aufrecht zu erhalten, indem es die Zahl der Taekwondo Ausübenden erhöht.

Kukkiwon hat Vorgehensweisen festgesetzt bei Poom/Dan - Prüfungen und Graduierungen, die als Bemessungsgrundlage die eigene Bemühung des Trainierenden um persönliches Wachstum im Taekwondo hernehmen. Mit Hilfe dieses Tests gewann Kukkiwon einen ausgezeichneten Ruf als Heimstatt des Taekwondo und hat bis heute über 9 Millionen Poom/Dan - Träger hervorgebracht.

Kukkiwon hält jedes Jahr das World Taekwondo Hammadang Turnier ab.

Es hat damit eine Bühne für Taekwondosportler geschaffen, um sie alle zu vereinen, um die Kunst mit Hilfe dieses Events weiter zu entwickeln. Die grundsätzlichen Wesenszüge des Taekwondo werden durch Bruchtest, Selbstverteidigung und Poomsae-Formenlauf dargestellt.

Im Jahre 1983 begann Kukkiwon mit der World Taekwondo Akademie, um diejenigen Übungsteilnehmer zu trainieren, die ihre Meisterschaft und somit eine leuchtende Taekwondo Zukunft anstreben. Ebenso wurden spezifische Lehrpläne für alle verschiedenen Meisterkurse entwickelt und klassifiziert, um die Qualität und die Fähigkeiten der Taekwondomeister wirklich vorwärts zu bringen. Das Ergebnis sind 5 Millionen Meister, die wiederum ihren Auftrag erfüllen,Taekwondomeister hervorzubringen, die als zukünftige Taekwondoführer ihr bestes geben sollen.

Im Jahr 2006 eröffnete Kukkiwon das Taekwondo Forschungsinstitut, welches darauf abzielt, die wissenschaftlichen Grundlagen des Taekwondo zu verbessern, indem es Forschungen zur Geschichte und zum Geist des Taekwondo durchführt, die Poomsaeformen weiterentwickelt und das Dojang belebt.

Taekwondo wächst nun nicht nur als Sportart oder Kampfkunst heran, sondern auch als kultureller Geschäftszweig. Die koreanische Regierung hat Taekwondo zur nationalen Marke erklärt, um es auch in der Öffentlichkeit wettbewerbsfähiger zu machen.

Kukkiwon hat zusammen mit der koreanischen Regierung die Führungsrolle bei der Entwicklung des Taekwondo als Kulturindustrie übernommen, und das seit vielen Jahren.

Das World Taekwondo Hammadang Turnier führt alle Taekwondo Ausübenden aus der ganzen Welt zusammen, um es als kulturelle und touristische Ressource zu beleben und zu promoten. Das Festival trägt zu dem als "Koreanische Welle" bezeichneten weltweiten Phänomen bei, indem es Leute von der ganzen Welt dazu bringt, das Kukkiwon und Korea als Mutterland des Taekwondo zu besuchen.

Das Kukkiwon Demonstrationsteam bringt sich ebenfalls ein, Taekwondo als kulturellen und touristischen Geschäftszweig zu promoten, indem es die Wettbewerbsfähigkeit des Taekwondo in der Welt verstärkt mit Hilfe ihrer Demonstrationsdarbietungen für die Besucher.

Kukkiwon widmet sich der Verbreitung der Taekwondokultur, des Taekwondogeistes und der Taekwondogeschichte in der ganzen Welt, indem es die allerhöchste Kraft des Taekwondo als Kampfkunst im Leben gegenüber der Konkurrenz noch verstärkt. Wir werden unser Bestes zur Verbreitung des Taekwondo Geistes und der Taekwondo Werte wie etwa Selbstzurückhaltung, Selbstaufopferung und Dienst am Nächsten tun, so dass es ein Vorbild für gutes Verhalten für die Bürger der Welt wird.

 

 

Introduction

The History and Future of Taekwondo Kukkiwon, the Center of Taekwondo Culture

Kukkiwon as the World Taekwondo Headquarters has vitalized Taekwondo in the form of the leading martial art by globalizing it since its foundation 1972.

It laid the groundwork for Taekwondo's globalization by holding the 1st World Taekwondo Championships and establishing the World Taekwondo Federation(WTF) in 1973.

 

In 1978, Kukkiwon finally succeeded to unify Taekwondo by integrating 10 separate Taekwondo Kwans; Chung Do Kwan, Moo Duk Kwan, Jido Kwan, Song Moo Kwan, Chang Moo Kwan, Kang Duk Won, Jung Do Kwan, Oh Do Kwan, Han Moo Kwan and Kwan li Kwan.

Kukkiwon continued to cultivate the Taewondo spirit and skills after establishing WTF and the 1st World Taekwondo Championships.

It organized Kukkiwon Taekwondo Demonstration Team in 1974 to travel worldwide introducing and spreading the Taekwondo spirit and skills. Kukkiwon continued to promote the martial art Taekwondo actively by conducting overseas tours for Poomsae training, international seminars and academic interchanges like the World Taekwondo Leaders Forum.

 

It has dispatched 33 Taekwondo instructors to 32 underdeveloped countries in an effort to enhance the growing Taekwondo value. And Kukkiwon facilitates and diversifies its plans to further expand and globalize Taekwondo on the Taekwondo Friendship Training Program.

 

Such efforts are useful to register Taewondo as an official sport in the Olympics and maintaining its status as a true Olympic sport by increasing the number of Taekwondo practitioners.

Kukkiwon set up procedures of Poom·Dan Promotion Test which measures a trainee's commitment in his or her own personal growth in Taekwondo. Through this test, Kukkion further won its excellent reputation as the home of Taekwondo and has produced about 9 million poom/dan holders up to now.

 

Kukkiwon are holding the World Taekwondo Hanmadang every year.

It has created a venue for Taekwondo players to unify them all in further developing the art through the event. The essentials of Taewondo are demonstrated through breaking, self defense and Poomsae.

In 1983, Kukkiwon started the World Taekwondo Academy to train trainees who want to become a master and thereby create the brilliant future Taekwondo. We have also developed and classified specific curriculums for all different masters courses in an effort to truly develop the quality and abilities of Taekwondo masters. As a result, we have produced 5 million masters, fulfilling its mission to produce Taekwondo masters who shall perform their best as Taekwondo future leaders.

 

In 2006, Kukkiwon opened the Research Institute of Taekwondo which aims at strengthening the academic foundations of Taekwondo by conducting research on the history and spirit of Taekwondo, developing the poomsae and activating the dojang.

 

Taekwondo is now growing up not just as a sport or martial arts but also as a cultural industry. Korean government declared Taekwondo as a national brand for the promotion of its competitiveness in the public as well.

 

Kukkiwon has been taking the lead in developing Taekwondo as a culture industry along with the Korean government for many years.

 

The World Taekwondo Hanmadang gathers all Taekwando practitioners from around the world in order to revitalize and promote it as a cultural and tourism resource. The festival is contributing to the global phenomenon known as the Korean wave, bringing Taekwando people from all over the world to visit Kukkiwon and Korea, the motherland of Taekwondo.

 

The Kukkiwon Demonstration Team is also devoting to promote Taekwando as a culture and tourism industry, increasing Taekwondo competitiveness in the world by performing Taekwondo demonstrations for visitors.

 

Kukkiwon devotes itself to spread Taekwando culture, spirit and history worldwide, increasing the best competitive power of Taekwando as a martial art in life. We're going to do our best for diffusion of Taewondo spirit and values such as self-restraint, self sacrifice and service so that it become a model of good behaviors to the global citizens.

 

 

Quelle:

http://www.kukkiwon.or.kr/front/pageView.action?cmd=/eng/introduce/introduce

© 2016 by Michael Bußmann